Malta. Einundachzig Kilometer südlich der Küstenlinie Siziliens. Ein Zwergenstaat im Mittelmeer. Jahrtausende alte Kulturen haben diesem Archipel ihren Stempel aufgedrückt. Steinzeitliche Tempelanlagen, Siedlungsreste aus der Bronzezeit, verschiedene Einflüsse fast aller großen Mittelmeerkulturen: Phönizer, Römer, Byzantiner, Wandalen, Ostgoten, Araber … und so ging es wechselhaft weiter, bis Malta 1964 die Unabhängigkeit als parlamentarische Demokratie erhielt und 2004 der EU beitrat.

Und nun, am 07.03.2020 ein WDSF-Turnier im 5* Radisson Golden Sands Hotel in Mellieha, zu welchem Bernd und Birgit Grzelachowski anreisten, um in der SEN IV-Klasse mitzutanzen. Mildes Klima, herrliches Turnierambiente und einen Schuss Urlaubsfeeling. Das ist Malta im März.

Auf Grund der derzeitigen pandemischen Lage konnten leider nicht alle Tanzpaare anreisen bzw. zogen ihre Teilnahme zurück. Dennoch war die Freude bei Bernd und Birgit groß, als ihnen der Sprung ins Finale der SEN IV-Klasse gelang. Der Tango als ihr bester Tanz. Die Wertung in allen fünf Tänzen durchmischt. Es gab auch Einsen und Zweien für sie. Dadurch Punktgleichheit mit einem weiteren Paar. Spannend, wenn man den Turnierbericht studiert. Durch Scaten wurde letztendlich der 4. Platz ermittelt, über welchen sich die beiden sehr freuen.
Herzlichen Glückwunsch zu diesem hervorragenden Ergebnis.

Text: Marion Kreilein