Olaf und Cornelia Brandt legten nach dem fünf Wochen zuvor erfolgtem Aufstieg einen spektakulären Start an den Tag und tanzten sich ad hoc auf den dritten Platz in der Senioren III B-Klasse. Mit fast allen Kreuzen in der Vor- und Zwischenrunde waren sie aus Sicht der Wertungsrichter ein sicheres Finalpaar. (Foto: Klaus Butenschön)


Rainer Funke und Petra Volkmann wagten ihren Re-Start nach fast zweijähriger Turnierpause in der Senioren III A-Klasse. Die ungewohnte Anspannung, geänderte Choreografien, neu interpretierte Schwünge und Effekte sind nicht zu unterschätzende Faktoren auf Turnier. Den Sprung in die Zwischenrunde haben sie dieses Mal leider verpasst. Dennoch sehen sie optimistisch auf zukünftige Turniere. (Foto rechts: Klaus Butenschön)

Der Re-Start von Heinrich und Marion Kreilein war bereits sechs Wochen zuvor in Norderstedt erfolgt. Am Sonntag tanzten sie sich in Braunlage in der Turnierserie „Leistungsstarke 66“ nach drei Runden auf Platz 12 im Semi-Finale. Genau acht Jahre zuvor hatten sie in diesem Ort ihr erstes Turnier getanzt. Seinerzeit in der Senioren III D-Klasse. Die tänzerische Entwicklung anhand alter und neuer Fotos zu sehen, macht mit dem Ergebnis sehr zufrieden. (Foto links: Peter G. Krüger)

Bernd und Birgit Grzelachowskis Routine im Turnier ist unschlagbar zu nennen. In Braunlage tanzten sie das vierte Qualifikationsturnier der Serie „Leistungsstarke 66“ und platzierten sich in einem starken Umfeld wieder souverän im Finale. Dieses Mal der fünfte Platz. Das nächste Qualifikationsturnier findet bereits in zwei Wochen in Norderstedt statt. Auch dort werden sie wieder tanzen. Viel Erfolg. (Foto rechts: Klaus Butenschön)

Herzlichen Glückwunsch allen Paaren.
Turniervideo L66: hier